Mai 112012
 

An meinem Geburtstag gibts für meine Kollegen ein Pastrami. Nachdem nicht alle Rind wollen gibts auch Pute.

Die Zutaten für den Rub (für jeweils 1300 gr Fleisch):

  • 65 gr Nitritpökelsalz
  • 1 EL Rohrzucker
  • 1 EL Pfeffer, grob geschrotet
  • 1 EL Koriander, grob geschrotet
  • 1 EL Knoblauch, granuliert
  • 1 Msp Muskat

Hier der Kandidat für das Rinderpastrami:

 

Und hier nach dem rubben und vakuumieren:

 

Jetzt darf das Pastrami mit täglicher Massage 10 Tage lang im Kühli durchziehen. Dann wird geräuchert.

Update 20.5.2012

Heute 5 Stunden gesmoked. Nach dem Rasten und Auskühlen einvakuumiert für Freitag.

 

 Posted by at 21:03

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)